ࡱ> RPSy P#bjbjEE .H''Pjtvvvvvv$_httIV*`0iini\\:i :  Pressemitteilung (frei zur Verffentlichung 23.8.2007) classicLive verkauft Ticket zu Internet-Konzerten mit Spitzenorchestern aus aller Welt classicLive ist ein neues Portal, das ein internationales Netzwerk von Spitzenorchestern einbezieht. Kernprodukt des Portals sind die Live-Konzerte dieser Orchester. Um ein Bild in Fernsehqualitt und einen Klang in CD-Qualitt zu erzielen, muss dem Nutzer eine Breitbandverbindung von einem Megabyte zur Verfgung stehen. Fr den Konzertdienst des Portals werden Tickets von 24 Stunden, 7 Tagen und 30 Tagen angeboten, die im Internet unter der Adresse www.classiclive.com per Kreditkarte erworben werden knnen. classicLive ist ein einzigartiges Konzept, in dem zum ersten Mal mehrere internationale Spitzenorchester in einem Portal vereinigt sind. Das erste classicLive-Konzert wird am 6. September beim Sibelius-Festival in Lahti gesendet. In dem von Kapellmeister Osmo Vnsk geleiteten Konzert der Sinfonia Lahti wird die Kullervo-Symphonie von Jean Sibelius zu hren sein. Auf den Seiten des Portals finden sich auch die anderen Orchesterkonzerte des Festivals sowie alle Konzerte der Herbstsaison. Als weiteres classicLive-Orchester tritt am 25. September die Ungarische Nationalphilharmonie unter ihrem ersten Kapellmeister Zoltn Kocsis auf. Neben Musik von Bartk und Brahms wird in dem Konzert das 3. Klavierkonzert von Beethoven mit dem Solisten Aleksei Volodin zu hren sein. Auerdem steht classicLive in Verhandlungen mit den Rotterdamer Philharmonikern und der Kniglichen Philharmonie Stockholm. Weitere mgliche Partnerorchester sind derzeit das Philharmonia Orchestra, das Mariinski-Theater und das Scottish Chamber Orchestra. Jedes classicLive-Konzert ist zunchst in Direktbertragung ber Internet in aller Welt zu empfangen. Nach einem kurzen Editierprozess kann man das Konzert als On-Demand-Service in den folgenden drei Wochen zu jeder Zeit abrufen. Die stndige Erneuerung des Programms soll das Interesse der Benutzer fr das Angebot des Portals aufrechterhalten. Nahes Ziel von classicLive ist, eine begrenzte Spitzenliga von hchstens 15 Orchestern zu schaffen. Jedes Land wird nur von einem Orchester reprsentiert sein. Gemeinsam ist den Mitgliedern in diesem organisch heranwachsenden Netzwerk, dass sie jeweils die Spitze des Orchesterlebens ihres Landes reprsentieren. Wir sind stolz darauf, dass wir zu diesem Netzwerk gehren, hebt der Intendant des Stadtorchesters Lahti Tuomas Kinberg hervor. Osmo Vnsk, der auch das Minnesota Orchester leitet, betont die historische Bedeutung des Dienstes. Durch classicLive haben internationale Spitzenorchester erstmalig eine gemeinsame Bhne, von der aus sie fr Musikfreunde in aller Welt konzertieren knnen. Wir sind mit dabei, wo Geschichte gemacht wird, betont Gza Kovcs, der Direktor der Ungarischen Nationalphilharmonie. Die unberschaubare Angebotsvielfalt im Internet mag heutzutage eine Gefahr fr die klassische Musik sein, classicLive jedoch stellt fr die Menschen einen wirklichen Wert dar. Wir sind stolz darauf, zu den Auserwhlten zu gehren, deren grtes Ziel es ist, die Menschen mit knstlerisch hoch stehender Musik zu begeistern. classicLive ist der erste bedeutende kommerzielle Internetanbieter im Bereich der klassischen Musik. Durch seine Pionierstellung kann das Portal die renommiertesten Ensembles verschiedener Lnder fr sich gewinnen. David Whelton, der Direktor des berhmten London Philharmonic Orchestra, hat fr das Projekt seine Untersttzung zugesagt: Das Philharmonic Orchestra, das das erste direkt bertragene Webcast-Konzert produzierte, sichert dem classicLive-Projekt seine volle Untersttzung zu, da es einem weltweiten Publikum knstlerisch besonders hoch stehende Konzerte prsentiert. Bei unseren Verhandlungen mit classicLive, die sehr positiv verliefen, hatten wir das Ziel, als aktiver Partner an dem Projekt beteiligt zu sein. Wir wnschen classicLive den besten Erfolg. hnlich formuliert auch Roy McEwan, der geschftsfhrende Direktor des Scottish Chamber Orchestra: classicLive erffnet einem weltweiten Publikum viele neue Mglichkeiten hochklassische Musik zu hren. Wir wnschen dem bahnbrechenden Projekt viel Erfolg und werden erwgen, ob wir an diesem Projekt teilnehmen. Valery Gergiev, der Direktor des Mariinski-Theaters betont, das classicLive eine ausgezeichnete Mglichkeit bietet, ein weltweites Publikum zu erreichen: Das Mariinski-Theater untersttzt alle Bemhungen, die die Grenzen und Entfernungen zwischen den Lndern berbrcken und jedem Menschen in der Welt die Mglichkeit geben, erlebnisreiche Konzerte bei sich zu Hause zu empfangen. Die Knigliche Philharmonie Stockholm ist sehr interessiert an einer zuknftigen Zusammenarbeit mit classicLive, sagt der knstlerische und geschftsfhrende Leiter Stefan Forsberg. Die Idee, Konzerte im Internet zu bertragen, entspricht ganz unserem Ziel, ein zukunftsorientiertes Orchester zu sein. Wir sind sehr begeistert ber die Mglichkeit, mit unseren Konzerten ein mglichst groes Publikum in aller Welt zu erreichen. classicLive bietet auch im Bereich Musikerziehung neue Mglichkeiten, wie Pieter Pryck, der Leiter der knstlerischen Abteilung der Rotterdamer Philharmoniker besttigt: classicLive ist ein unglaubliches faszinierendes und modernes Mittel, alle Menschen zu erreichen, besonders auch Jugendliche und Kinder. Der Dirigent Jukka-Pekka Saraste, der ab 2008 als knstlerischer Berater der Sinfonia Lahti ttig sein wird, sieht in classicLive eine neue Perspektive zur traditionellen Konzertkultur. Ich freue mich, dass ich selbst mit dabei sein kann bei diesem visionren Projekt, das allen Musikfreunden in der Welt zu Gute kommt. Dieses neue, attraktive Medium macht die klassische Musik zu einem Bestandteil des Alltags und trgt zur Erschlieung einer neuen Hrerschaft bei. Wir haben das Konzept des classicLive- Portals, dessen visuelles Erscheinungsbild und die bertragungslsungen der Konzerte in enger Zusammenarbeit mit Saltarello entwickelt. Die Planung des einzigartigen Nutzerdienstes ist interessant und herausfordernd gewesen. Bei unserer Arbeit haben wir die Auswertung von Nutzererfahrungen, unser Streaming-Know-how fr Konzertbertragungen und den Aufbau eines technischen Systems fr das Portal miteinander verbunden, sagt der Kalle Simola, Consulter bei TietoEnator Digital Innovations, der selbst die Systemlsung betreut hat und auch in Zukunft fr die Systemwartung zustndig ist. Die Anfangsproduktion der im Internet bertragenen Konzerte bernimmt jedes Orchester des Netzwerks selbst, wobei die fr die Konzertbertragung angesetzten hohen knstlerischen und technischen Qualittsanforderungen einzuhalten sind. Die Hauptsprache des Portals ist Englisch. Kontakt: Lauri Jmsn, Geschftsfhrer, Saltarello Ltd. +358 (0) 50 598 8172 E-Mail:  HYPERLINK "mailto:lauri.jamsen@saltarello.fi" lauri.jamsen@saltarello.fi -6789D`b{|   & ̼qqcqcUqcJchQ5CJmHsHh*@h5CJmHsHh*@hmI*5CJmHsHh*@h@5CJmHsHh*@hdL5CJmHsHh*@h@mHsHh*@hmI*CJ(mHsHhQCJ(mHsHh*@h@CJ(mHsHh*@h@5CJ(\mHsHh*@hae8mHsHh*@hk5\mHsHh:(O5\mHsHh*@hk5CJ(\mHsH89 gd[gd@& ) 7 ' 2 p x z  񻰠vvi\iOh*@hCJmHsHh*@hmI*CJmHsHh*@h~ACJmHsHh*@h~ACJ\mHsHh*@hmI*CJ\mHsHh*@hCJ\mHsHh*@h5CJ\mHsHh*@hdLmHsHh*@hdL5mHsHh*@hQ5CJmHsHh*@hmI*5CJmHsHh*@hdL5CJmHsHh*@h5CJmHsH # 5 9 _ Ϻ񟮟q\G\7\h*@h @"CJ\aJmHsH(h*@h @"B*CJ\aJmHphsH(h*@h UB*CJ\aJmHphsH"h*@h U5CJ\aJmHsHhYhYCJmHsHhYhYCJaJmHsHh*@h UCJaJmHsHhQCJaJmHsH(h*@h~AB*CJ\aJmHphsHh*@h~ACJ\aJmHsH"h*@h~A5CJ\aJmHsHh*@h~ACJaJmHsH BIKMNZdfijョp`N9(h*@hYB*CJ\aJmHphsH"hYB*CJ\aJmHphsHhYB*CJaJmHphsH%h*@h$@B*CJaJmHphsHhQB*CJaJmHphsHh*@h$@CJaJmHsHhQCJaJmHsHh*@h UCJaJmHsH(h*@h UB*CJ\aJmHphsHhYCJ\aJmHsHh*@h @"CJ\aJmHsHh*@h UCJ\aJmHsHj{|AJwgWgWgD1D%h*@hQB*CJaJmHphsH%h*@hF-iB*CJaJmHphsHh*@hmI*CJ\aJmHsHh*@hF-iCJ\aJmHsH"h*@hF-i5CJ\aJmHsHh*@hF-iCJaJmHsHh*@h UCJmHsHh*@h UCJaJmHsHh*@hmI*CJmHsH(h*@hF-iB*CJ\aJmHphsH1h*@h$@B*CJOJQJ^JaJmHphsHh*@hYCJ\aJmHsH DE#%5Qpxʿ{{mbbmWmJh*@hCJmHsHh)nCJ\mHsHh(_CJ\mHsHh*@hCJ\mHsHh*@h;CJ\mHsHhCJ\mHsHh*@hF-iCJ\mHsHh*@hF-i5CJ\mHsHh*@hF-iCJmHsHh*@hmHsHh*@hF-iCJaJmHsH%h*@hF-iB*CJaJmHphsH%h*@hQB*CJaJmHphsH %01FW` uŶŶыpcScSh*@h$@CJ\aJmHsHhQCJ\aJmHsHh*@h;CJ\aJmHsHh*@hmHsH1h*@hB*CJOJQJ^JaJmHphsH"h*@h<5CJ\aJmHsHh*@h<CJaJmHsHh<CJaJmHsHh*@h;CJaJmHsHh*@hCJaJmHsHh*@hCJ\aJmHsH!)0\j'2?Zu̼̼̼̼rcP%h*@hB*CJaJmHphsHh*@hCJaJmHsHh*@h$@CJaJmHsHh*@h$@CJ\mHsHh*@hCJ\aJmHsHh<CJ\aJmHsHh*@hQCJ\aJmHsHh*@h$@CJ\aJmHsHh*@h;CJ\aJmHsH"h*@h;5CJ\aJmHsH"h*@h$@5CJ\aJmHsH3:?KRS_lowʽٕهttaSh*@h 5CJmHsH%h*@h B*CJaJmHphsH%h*@hQB*CJaJmHphsHh*@h5CJmHsHh<B*CJaJmHphsHh*@hCJmHsHh*@h mHsHh*@h$@CJmHsHh*@h$@CJaJmHsH%h*@hB*CJaJmHphsH%h*@h;B*CJaJmHphsHkw ;<abc󴧴vbvRvRvh<CJOJQJaJmHsH'h*@h5CJOJQJaJmHsH$h*@hCJOJQJaJmHsH$h*@h CJOJQJaJmHsHh*@h mHsHh*@hwpCJmHsHh*@hhCJmHsHh*@hCJmHsHhQCJmHsHh*@h 5CJmHsHh*@h;CJmHsHh*@h CJmHsH efLM:;"""M#N#O#P#gdTzygdgdgd%gd%gd[cdefgk JMRź|cJcJcJc6|'h*@hwp5CJOJQJaJmHsH0h*@h @"B*CJOJQJ\aJmHphsH0h*@hwpB*CJOJQJ\aJmHphsH$h*@hwpCJOJQJaJmHsHh*@hQCJaJmHsHh*@hCJaJmHsHh*@hCJmHsHh*@hmHsH$h*@h CJOJQJaJmHsH$h*@h CJOJQJaJmHsH'h*@h5CJOJQJaJmHsH?JKLPUVk[ʺʺݧݧ{hR=(h*@h @"CJOJPJQJaJmHsH+h*@h @"5CJOJPJQJaJmHsH$h*@hCJOJQJaJmHsH0h*@hwpB*CJOJQJ\aJmHphsH$h*@h*@CJOJQJaJmHsH$h*@h @"CJOJQJaJmHsHh<CJOJQJaJmHsH$h*@hQCJOJQJaJmHsH$h*@hwpCJOJQJaJmHsHhQCJOJQJaJmHsH[9:;adҾҾscScH9h*@h@CJaJmHsHh*@hhmHsHh*@h*@CJ\aJmHsHh*@hhCJ\aJmHsH"h*@hh5CJ\aJmHsHh*@hhCJaJmHsH(h*@h @"CJOJPJQJaJmHsH(h*@h @"CJOJPJQJaJmHsH'h*@hhCJOJQJ\aJmHsH0h*@hhB*CJOJQJ\aJmHphsH(h*@hhCJOJPJQJaJmHsH+.JMRS`an{-mxyӸraPBPahQB*aJmHphsH!h*@hQB*aJmHphsH!h*@hZZ&B*aJmHphsHh*@hZZ&aJmHsH$h*@h*@CJOJQJaJmHsH$h*@hZZ&CJOJQJaJmHsH$h*@hhCJOJQJaJmHsHh*@hhmHsHh*@hh5CJaJmHsHh*@hhCJaJmHsHh*@h@CJaJmHsHh*@h*@CJaJmHsH & d n !!!$!r"v"|"""""""""Ķzqh_XE$h*@hZZ&CJOJQJaJmHsH hr)hwphr)hwpaJhr)hZZ&aJhr)h@aJhr)h@B*aJphhr)hr)B*aJph!hYB hYB B*aJmHphsH!hYB hr)B*aJmHphsHhr)B*aJmHphsH!h*@h@B*aJmHphsH!h*@hZZ&B*aJmHphsHh*@h@aJmHsHh*@hZZ&aJmHsH"""""""""##0#1#K#L#M#N#O#P#ϼϼϼϥϥψuh*@hm!mHsHhm!mHsHhTzymHsH(h*@hTzy0JCJOJQJaJmHsH-jh*@hTzyCJOJQJUaJmHsH$h*@hZZ&CJOJQJaJmHsH$h*@hTzyCJOJQJaJmHsHh*@hTzymHsH$h*@hTzyCJOJQJaJmHsH,1h. A!"#$% ^ 2 0@P`p2( 0@P`p 0@P`p 0@P`p 0@P`p 0@P`p 0@P`p8XV~_HmH nH sH tH @`@ NormalCJ_HaJmH sH tH DA`D Default Paragraph FontViV 0 Table Normal :V 44 la (k ( 0No List 4B4  Body Text5\6P@6  Body Text 2CJPZ@P 00 Plain Text CJOJPJQJaJmH sH tH J!J 00Plain Text CharCJOJPJQJaJ6U@16 Tzy Hyperlink >*B*phPK![Content_Types].xmlj0Eжr(΢Iw},-j4 wP-t#bΙ{UTU^hd}㨫)*1P' ^W0)T9<l#$yi};~@(Hu* Dנz/0ǰ $ X3aZ,D0j~3߶b~i>3\`?/[G\!-Rk.sԻ..a濭?PK!֧6 _rels/.relsj0 }Q%v/C/}(h"O = C?hv=Ʌ%[xp{۵_Pѣ<1H0ORBdJE4b$q_6LR7`0̞O,En7Lib/SeеPK!kytheme/theme/themeManager.xml M @}w7c(EbˮCAǠҟ7՛K Y, e.|,H,lxɴIsQ}#Ր ֵ+!,^$j=GW)E+& 8PK!Ptheme/theme/theme1.xmlYOo6w toc'vuر-MniP@I}úama[إ4:lЯGRX^6؊>$ !)O^rC$y@/yH*񄴽)޵߻UDb`}"qۋJחX^)I`nEp)liV[]1M<OP6r=zgbIguSebORD۫qu gZo~ٺlAplxpT0+[}`jzAV2Fi@qv֬5\|ʜ̭NleXdsjcs7f W+Ն7`g ȘJj|h(KD- dXiJ؇(x$( :;˹! I_TS 1?E??ZBΪmU/?~xY'y5g&΋/ɋ>GMGeD3Vq%'#q$8K)fw9:ĵ x}rxwr:\TZaG*y8IjbRc|XŻǿI u3KGnD1NIBs RuK>V.EL+M2#'fi ~V vl{u8zH *:(W☕ ~JTe\O*tHGHY}KNP*ݾ˦TѼ9/#A7qZ$*c?qUnwN%Oi4 =3ڗP 1Pm \\9Mؓ2aD];Yt\[x]}Wr|]g- eW )6-rCSj id DЇAΜIqbJ#x꺃 6k#ASh&ʌt(Q%p%m&]caSl=X\P1Mh9MVdDAaVB[݈fJíP|8 քAV^f Hn- "d>znNJ ة>b&2vKyϼD:,AGm\nziÙ.uχYC6OMf3or$5NHT[XF64T,ќM0E)`#5XY`פ;%1U٥m;R>QD DcpU'&LE/pm%]8firS4d 7y\`JnίI R3U~7+׸#m qBiDi*L69mY&iHE=(K&N!V.KeLDĕ{D vEꦚdeNƟe(MN9ߜR6&3(a/DUz<{ˊYȳV)9Z[4^n5!J?Q3eBoCM m<.vpIYfZY_p[=al-Y}Nc͙ŋ4vfavl'SA8|*u{-ߟ0%M07%<ҍPK! ѐ'theme/theme/_rels/themeManager.xml.relsM 0wooӺ&݈Э5 6?$Q ,.aic21h:qm@RN;d`o7gK(M&$R(.1r'JЊT8V"AȻHu}|$b{P8g/]QAsم(#L[PK-![Content_Types].xmlPK-!֧6 +_rels/.relsPK-!kytheme/theme/themeManager.xmlPK-!Ptheme/theme/theme1.xmlPK-! ѐ' theme/theme/_rels/themeManager.xml.relsPK] PH& jc["P# !"#P#0KPX8@0(  B S  ?-9DE&=BJKNZ[dfiR79 dfKM9;LR97a  Z f M~rLR-7YZLLMOR ~ <>TCSe[X'w{QPkYB  _z[;" @"NQ%[v%ZZ&mI*#1ae8?@*@~6DdL:(OQZ|RtT aZf9hF-i[j|j)nwp?_yTzyqZzm! U$@z!MiB?NX<x_0@2<?s0z;(_gR&heY2hQ,!t)VY%%r)hgn~A^`PR@ZZx-ZZP@UnknownG* Times New Roman5Symbol3. * Arial9=  K @Consolas7.{ @CalibriA BCambria Math"뫸FDf= 1= 1r4dCC 2QHP $PZ|R2!xxENSIMMINEN SIVUMatti Tuomisto Oh+'0   @ L X dpxENSIMMINEN SIVUMatti TuomistoNormal 6Microsoft Office Word@Ik@[@@t!=՜.+,D՜.+,x4 hp  Klassiset T&G Oy1 C ENSIMMINEN SIVUENSIMMINEN SIVU TitleOtsikko 8@ _PID_HLINKSA|R2"mailto:lauri.jamsen@saltarello.fiT  !"#$&'()*+,./0123456789:;<>?@ABCDFGHIJKLORoot Entry F`XQData %1Table-iWordDocument.HSummaryInformation(=DocumentSummaryInformation8ECompObjy  F'Microsoft Office Word 97-2003 Document MSWordDocWord.Document.89qRoot Entry F3QData %1Table-iWordDocument.H  !"#$&'()*+,./0123456789:;<>?@ABCD\UVWXYZ[՜.+,D՜.+,x4 hp  Klassiset T&G Oy1 C ENSIMMINEN SIVUENSIMMINEN SIVU TitleOtsikko 8@ _PID_HLINKSA|R2"mailto:lauri.jamsen@saltarello.fiTSummaryInformation(=DocumentSummaryInformation8TCompObjy